Kundenservice: 0049/15167132651

FairFashion

BIOBAUMWOLLE

Die meisten unserer Kleidungsstücke bestehen, bis auf wenige Ausnahmen, zu 100 % aus Biobaumwolle. Biobaumwolle ist eine Naturfaser, gentechnikfrei und viel sparsamer im Wasserbedarf als konventionelle Baumwolle. Und vor allem werden bei ihrer Herstellung keine Chemikalien (weder Kunstdünger noch Pestizide) verwendet, dafür aber Fruchtwechsel gefördert, um die Böden gesünder, fruchtbarer und feuchter zu halten. Die Abfälle beim Baumwollpflücken werden in der Futtermittelindustrie wiederverwendet.

UNSERE GOTS-ZERTIFIZIERUNG: VIER BUCHSTABEN, DIE ALLES VERÄNDERN

GOTS ist die Abkürzung des Gütesiegels Global Organic Textile Standard. Die strengste Zertifizierung für Textilien aus ökologischen Fasern. Sie verfolgt die gesamte Produktionskette von den Baumwollfeldern an: von der Ernte bis zur Herstellung der Fasern, zum Zusammennähen der Teile, zum Endprodukt vor dem Druck und sogar zum Export unserer Kleidung! Sie zertifiziert, dass die Baumwolle ohne Gentechnik oder Chemikalien angebaut und ohne verbotene Giftstoffe verarbeitet und gefärbt wird. Außerdem gewährleistet GOTS entlang der gesamten Produktionskette die Einhaltung sozialer Standards der Internationalen Arbeitsorganisation.

RECYCELTER POLYESTER

wird als Zusatz (von 15 %) zu Biobaumwolle für bestimmte Sweatshirts verwendet. Damit unsere Sweater auf Ihrer Haut immer kuschelweich sind, kommen sie nie direkt mit dem Polyester in Kontakt, das wie in einem Sandwich zwischen zwei Schichten Biobaumwolle liegt.



Zertifizierungen unseres Bekleidungsherstellers

Die Lieferkette unseres Bekleidungsherstellers wird von mehreren unabhängigen Stellen nach verschiedenen Normen zertifiziert. Jede dieser Zertifizierungen belegt, dass er auf jeder Stufe darauf hinarbeitet, gesunde Umweltpraktiken und einen größeren Respekt für unseren Planeten aufzubauen.

                      

Weil er die Sicherheit seiner Arbeiter sicherstellen will, arbeitet er sehr eng mit der the Fair Wear Foundation (FWF) zusammen und unterstütz seine Partner bei ihren Anstrengungen in Sachen sozialer Verantwortung als Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR). Er verfügen auch über eine Reihe von Mechanismen, die menschenwürdige Arbeitsbedingungen gewährleisten, zum Beispiel einen internen Verhaltenskodex, monatliche Berichte und tägliche Besuche in seinen Partnerfabriken.